Skip directly to content

Übernahme erfolgreich abgeschlossen

on 17. July 2013 - 17:59

RTI Biologics verkündet offiziell den Abschluss der erfolgreichen Übernahme von Pioneer® Surgical Technology. Mitte Juni bereits hatte RTI Biologics angekündigt, das Unternehmen für $ 130 Mio. erwerben zu wollen. Nun ist der Kauf vollzogen.

Pioneer Surgical ist ein 1992 im US-amerikanischen Marquette, Michigan gegründetes Unternehmen mit mittlerweile annähernd 300 Mitarbeitern weltweit. Es gilt als eines der führenden Unternehmen in der Herstellung und im Vertrieb von Metallimplantaten und synthetischen Materialien für den Einsatz in zahlreichen chirurgischen Bereichen, u.a. in der Herzchirurgie und in der Wirbelsäulenchirurgie.

Für Tutogen Medical, seit dem Jahr 2008 Teil von RTI Biologics, sind dies sehr gute Nachrichten, zumal Pioneer ebenfalls Standorte in Europa unterhält: „Wir freuen uns schon sehr auf künftige Synergieeffekte und gemeinsame internationale Projekte“, unterstreicht Stefan Seuferling, Geschäftsführer von Tutogen Medical. Das fränkische Unternehmen selbst hatte erst jüngst mit der erfolgreichen US-Einführung der „Porcinen Dermis“, Gewebe vom Schwein für den Einsatz in der Chirurgie, wieder neue Maßstäbe gesetzt.

Finanziert wird der Kaufpreis durch eine Kombination aus Sichteinlagen, einem langfristigen Darlehen in Höhe von $ 80 Mio. und Eigenkapital in Höhe von $ 50 Mio. in Form wandelbarer Vorzugsaktien durch Water Street Healthcare Partners, einer Beteiligungsgesellschaft mit Schwerpunkt auf dem Gesundheitswesen.

Um der neuen Zusammensetzung der Unternehmensbereiche, biologische Transplantate und synthetische plus Metallimplantate, Rechnung zu tragen, wird das Gesamtunternehmen unter dem neuen Namen RTI Surgical Inc. firmieren. Der Hauptsitz der damit annähernd 1.100 Mitarbeiter starken Gruppe wird weiterhin in Alachua, Florida sein.

Im Rahmen der Transaktion berief RTI zwei Vertreter des Hauses Water Street, Curt Selquist und Ned Villers, in den Vorstand von RTI Surgical Inc. Beide verfügen über langjährige Erfahrung im Gesundheitswesen. So fungierte Selquist vor seiner Zeit bei Water Street als Company Group Chairman von Johnson & Johnson Medical und Johnson & Johnson Healthcare Systems. Villers Erfahrung in der Investition in Unternehmen der Medizintechnik und Gesundheitssparte reicht zurück bis ins Jahr 1999.

„Die Akquisition von Pioneer stützt unsere strategischen Pläne, denn durch die Ausdehnung auf Metallimplantate und synthetische Materialien erweitern wir kraftvoll die Bandbreite unserer Lösungen für Chirurgie und Orthopädie. Gleichzeitig steigern wir unseren Direktvertrieb und verstärken unsere weltweite Präsenz“, so Brian Hutchison, Präsident und CEO von RTI Surgical. „Wir sind begeistert von den vielen Möglichkeiten, die diese Akquisition mit sich bringt.“

 

Foto: RTI Surgical

 

Diese Pressemitteilung wurde von Sabine Rohde, Leiterin Öffentlichkeitsarbeit, Tutogen Medical GmbH, zur Verfügung gestellt.

Kommentieren Sie diesen Beitrag und diskutieren Sie mit anderen Akteuren in der Medical Valley-Community auf Xing.
Wir freuen uns auf Sie!

Addthis