Skip directly to content

cop

ASQF Medical Device Day: Medizinische Software ohne Grenzen

Am 09. Juli veranstaltet der ASQF in Kooperation mit dem Medical Valley EMN e.V. den 5. Medical Device Day am Fraunhofer Institut für Integrierte Schaltungen (Am Wolfsmantel 33, 91058 Erlangen) zum Thema „Medizinische Software ohne Grenzen“ zu dem wir Sie sehr herzlich einladen. 

Das Programm sowie alle relevanten Informationen finden Sie im Flyer im Anhang. 

Die Teilnahme ist für ASQF-Mitglieder, Studenten und Mitglieder der mitveranstaltenden Organisationen kostenlos. Nichtmitglieder zahlen eine Teilnahmegebühr in Höhe von 50,- € (inkl. MwSt).

Karohemd trifft auf Polokragen

on 20. May 2014 - 9:36

Karohemd und Polokragen – Attribute, die hierzulande oft für Studenten der Betriebswissenschaft oder für Vertreter von Ingenieursstudiengängen stehen. Und damit häufig für gegensätzliche Herangehens- und Denkweisen in ihrem Fach. Doch können die beiden Berufsgruppen auch gemeinsam arbeiten und wie viel bringt es, wenn sie sich miteinander vernetzen? Das stellte die Veranstaltung „Karohemd meets Polokragen“ am 13. Mai 2014 in Nürnberg in den Vordergrund.

Healthcare Innovation Camp 2014

Beim Healthcare Innovation Camp haben Studenten die Möglichkeit, eine Problemstellung aus den Bereichen Gesundheit, Medizin & Medizintechnik zu bearbeiten und dafür attraktive Preise zu gewinnen sowie exklusiven Kontakt zu den teilnehmenden Unternehmen zu erlangen. Die Lösungskonzepte werden nach der Auftaktveranstaltung am 10. Dezember über einen zweimonatigen Zeitraum in einem interdisziplinären, hochschulübergreifenden Team unter Betreuung erfahrener Coaches erarbeitet. Die besten Konzepte werden beim Medical Valley Summit am 23.02.2015 durch die jeweiligen Teams vorgestellt.

Die Vorteile

Neue Projekte stärken die Clusterstrategie

on 30. July 2013 - 11:49

Fünf neue Projekte kann der Spitzencluster Medical Valley Europäische Metropolregion Nürnberg (EMN) mit dem Start in die zweite Förderphase verzeichnen. Damit zählt der vom Bundesforschungsministerium geförderte Forschungsverbund nun 41 Projekte. Die neu in die Spitzenclusterförderung aufgenommenen medizintechnischen Ansätze stammen aus den Bereichen Augenheilkunde und Bildgebende Diagnostik. Sie stärken einmal mehr die Strategie des Clusters, die Qualität der Gesundheitsversorgung zu verbessern und gleichzeitig die Kosten zu senken.